Trend Computing

Das Computer Magazine über neue Technologien und Business Trends

Subscribe

Toner oder Tintenpatrone?

Januar 8th, 2012

Bekannterweise können Computernutzer mithilfe der Druckertechnologie heutzutage Dokumente in Windeseile drucken. Per Textprogramm am Computer erstellt und dann über eine Schnittstelle an den Drucker gesendet, fertig. Dieses Prinzip ist nicht neu, wird sich aber voraussichtlich so schnell auch nicht ändern. Anders verhält es sich da mit der Art der Drucker, an die der Befehl zum Drucken gesendet wird, hier gibt es nämlich ständig Neuerungen. Insbesondere lassen sich hier zwei Varianten unterscheiden, die sich derzeit einen heißen Kamp um die Gunst des Verbauchers liefern – die Tintenstrahldrucker mit ihrer Tintenpatrone sowie die Laserdrucker mit ihrem Toner .

Tintenstrahldrucker mit Tinte

drucker

Die ältere Variante in der Druckertechnologie ist der Tintenstrahldrucker. Dieser wird mit einer Tintenpatrone betrieben, die die unterschiedlichen Farben enthält, die für den Druckvorgang benötigt werden. Tintenpatronen kosten, je nach Hersteller, unterschiedlich viel Geld, sind aber meistens recht preisgünstig und oft auch in speziellen Sparpaketen enthalten. Außerdem besteht ebenfalls die Möglichkeit, Tintenpatronen von Hand neu aufzufüllen. Dafür werden Auffüllsets benötigt, die die jeweiligen Tinten enthalten und mit einer Art Spritze in die Patronen gespritzt werden können

Laserdrucker mit Toner

Eine recht neue Art der Druckertechnik sind die Laserdrucker. Laserdrucker arbeiten mit den sogenannten Tonern, die, ähnlich wie die Tintenpatrone, die Farben enthalten, die gedruckt werden. Der Unterschied zur Tintenpatrone liegt jedoch darin, dass der Toner mit einer pulverartigen Flüssigkeit gefüllt ist, die mithilfe von Hitze geradezu auf das Blatt „gebrannt“ wird und nebenbei einen schnelleren Druck ermöglicht.

Viele stellen sich die Frage, welche Druckerart denn nun die bessere ist. Dabei gibt es einige Aspekte zu beachten, denn jede bringt seine eigenen Vorteile. Die Druckerpatrone hat ein stark begrenztes Füllvolumen, weshalb mit einer Patrone nicht allzu viele Drucke getätigt werden können. Ein Toner hingegen kann mit seiner Füllmenge ein Vielfaches der möglichen Drucke einer Patrone erzielen und ein Laserdrucker arbeitet dabei auch noch um Einiges schneller. Jedoch muss beim Kauf eines Toners wiederum tiefer in die Tasche gegriffen werden. Dafür bietet das Arbeiten mit Tinte Vorteil im Bereich des Farbdrucks. Beispielsweise Fotos können mint wesentlich mehr Glanz gedruckt werden als dies mit einem Toner möglich ist. Allerdings verblasst die Farbe nach einiges Zeit dann auch wieder, was im Fall des Drucks mit einem Laserdrucker nicht passiet.

Jede der beiden Druckertechnologien hat somit seine Vorteile und Nachteile. Dder Nutzer muss sich darüber im Klaren werden, welche Art den eigenen Bedürfnissen besser gerecht wird und mit welcher er am meisten Geld spart. Es ist schwer zu sagen, welche Technik sich künftig durchsetzen wird, jedoch sind die Laserdrucker momentan beliebter als die Tintenstrahldrucker. Weitere Infos zu diesem Thema finden Sie hier.

  • INSERT ADS

    Post Comments

     
     
    melayu boleh

    Recent Post

    Recent Comments

      Impressum