Trend Computing

Das Computer Magazine über neue Technologien und Business Trends

Subscribe

Hochwertige Ausstattung für den Zocker

Februar 25th, 2013 No Comments

Computer Zubehör

Ob Ihnen nach einer krachenden Schlacht mit pfeilschnellen Raumschiffen in den endlosen Weiten des Weltalls ist, nach rasanten Kurvendrifts durch die verwinkelten Straßen von San Fransisco oder nach einem waghalsigen Abenteuer als wilder Pirat, Computerspiele bieten viel Reiz und sorgen dank realistischer Grafik, innovativer Ideen und packendem Sound für einzigartigen Spielspaß. Was jeder Gamer jedoch benötigt, um glücklich zu werden, ist ein Computer, der allen Anforderungen gerecht wird.

Die Grenze des Machbaren

Aktuelle Spiele können mit bombastischen Grafiken in schier unendlichen Welten begeistern, in denen man sich ein ganzes Leben lang verlieren könnte. Wichtig jedoch ist, dass ein Gamer seine Hardwarekomponenten sorgfältig auswählt, um im Rahmen seiner finanziellen Möglichkeiten das Bestmögliche zu erreichen. Wer sich einen fertig konfigurierten Computer im Laden kauft, hat ein solides Produkt, das jedoch häufig nicht die ideale Lösung darstellt für passionierte Zocker, die hungrig sind auf Leistung. Besser ist es, seinen Spiele-PC selber zusammenzubauen, dadurch kann man nicht nur Geld sparen, sondern erhält zudem das Optimum des Machbaren.

Dreh- und Angelpunkt jedes Computers ist die CPU. Zusammen mit der Grafikkarte bestimmt der Hauptprozessor die Leistung und hat den meisten Einfluss auf die Darbietungsqualität. Hier gilt es, seine finanziellen Mittel zu investieren, wenn man als Gamer seine Freude haben will. Im Anschluss muss ein passendes Mainboard ausgesucht werden, das die Reserven der CPU und Grafikkarte ausschöpft. Des Weiteren sollten Sie auch nicht am Arbeitsspeicher sparen. Derzeit ausreichend sind 4,0 GByte RAM, um alle Titel ohne Nachladeruckler zocken zu können. Wer mehr Geld investieren will, kann auf bis zu 8,0 GByte RAM aufrüsten, um für die Zukunft gerüstet zu sein.

Das Zubehör entscheidet

Neben der internen Hardware, die aus der CPU, dem Mainboard, der Grafikkarte etc. besteht, darf kein Gamer auf qualitativ hochwertiges Zubehör verzichten. Eines der wichtigsten Elemente beim aktiven Spielen ist die Maus. Sie muss sensibel ansprechen und dabei solide genug sein, um stundenlange Strapazen aushalten zu können. Es gibt nichts ärgerlicheres, als beim Zocken permanent mit einer funktionsuntüchtigen Maus konfrontiert zu sein. Auch auf ein hochwertiges Mousepad sollte nicht verzichtet werden.

Wenn man bedenkt, wie oft man während des Spiels seine Maus von einer Seite zur anderen bewegt, wird klar, dass ein hochwertiges Mousepad Grundvorrausetzung ist. Nicht zu vergessen ist der Sound: Selbst die Qualität billiger Soundkarten ist heutzutage außerordentlich hoch. Leider können die Computerboxen häufig nicht mithalten. Anstatt krachender Sounds und glockenklarer Musik trötet aus vielen Computerboxen nerviges Geplärre, das die Stimmung vermiest und zudem viele Sounddetails verdeckt, die für einen Gamer wichtig sind, um sich gegen seine Konkurrenz durchzusetzen.

Gamer wollen Leistung und Qualität

Jeder Gamer träumt wahrscheinlich von einer wahren High-End-Maschine, die keine Wünsche offen lässt. Maximale Auflösung, gestochen Scharfe Grafiken, bester Sound, kein ärgerliches Warten mehr, wenn der Computer nachlädt. Leider hat der Normalsterbliche oftmals nur ein begrenztes Budget, was die Möglichkeiten reduziert. Nicht so schlimm, stellen Sie sich einfach Ihren Computer selber zusammen und kaufen Sie die Komponenten, die für Ihre Zwecke am besten sind.

Retro Gaming

Januar 2nd, 2013 No Comments

So manches Mal wünscht man sich die guten alten Zeiten zurück. In jeglicher Hinsicht scheinen diese irgendwie schöner, besser und übersichtlicher gewesen zu sein. Diese Gedanken kommen einem aber nicht nur bei Aspekten des täglichen Lebens, sondern auch, wenn es um so banale Sachen geht, wie beispielsweise Spiele. Auch diejenigen, die heute erwachsen sind und vielleicht sogar eine Familie haben, spielten damals zum Teil gerne mal das ein oder andere Computerspiel oder Konsolenspiel. Doch wenn diese Menschen auch heute mal wieder Lust haben, sich auf diese Art zu beschäftigen, dann scheitert dies an der enormen Entwicklung, die die Spielwelt in den letzten Jahren und Jahrzehnten genommen hat. Spiele wurden immer komplexer und anspruchsvoller. Dieses „mal eben eine halbe Stunde spielen“ gibt es kaum noch, da diese Zeit schon aufgewendet werden müsste, um den Sinn des Games mit seinen ganzen Features überhaupt zu verstehen. Das führt unweigerlich dazu, dass sich der ein oder andere nach dem schon fast vergessenen „Retro Gaming“ sehnt und zum Retro Gamer wird.

Game

Schon fast vergessene Spiele

Wenn von Retro Gaming gesprochen wird, stellt sich natürlich die Frage, welche Spiele aus welche Zeit in diese Kategorie fallen. Die Einteilung ist da nicht ganz eindeutig, denn für jeden hat das Wort „Retro“ eine andere Bedeutung. Die breite Masse ist sich aber darüber einig, dass es sich bei Retro Games um Spiele handelt, die Ende der 70ger, Anfang der 80er erschienen, also in den Jahren der Etablierung des Heimcomputers und der Spielekonsolen. Pac-Man aus dem Jahr 1980 ist ein typisches Beispiel für ein Retro Game.

Retro Gaming wird langsam zum Kult

Interessanterweise gibt es nicht wenige Gamer, die die Entwicklung der Spiele nicht mitmachen wollen und sich auf das Retro Gaming beschränken. Die Fangemeinde dieser Art von Spiele ist bereits so groß, dass sich richtige Vereine gegründet haben. Zum Beispiel lädt der Retro-Games e.V. alle Retro Gamer ein, zusammen der „guten alten Zeit“ nachzusinnen.

Online zocken und den Alltag vergessen

April 21st, 2012 No Comments

Gerade wenn sich Langeweile ausbreitet, die Arbeit stresst, der Chef nervt und die Freundin oder der Freund motzt, dann sollte man sich nicht stressen lassen, sondern sich einfach eine Auszeit nehmen. Das ist die Zeit, wo man spielt und dann am besten kostenlose Internet Games. Denn die meisten Spiele für den PC kosten um die 40 Euro und wer alle seine Lieblingsspiele kaufen möchte, der braucht dafür viel Geld. Doch die meisten der Spielebegeisterten sind Kinder und Jugendliche und die haben nicht die finanziellen Mittel dafür.

Joystick

Dafür sind auch kostenlose Internet Games die richtige Lösung, denn auch hier findet man die verschiedensten Genres. So sind einige von den Fans selbst kreiert oder aber von den großen Programmierern eingestellt worden. Momentan sind bei den kostenlosen Browsergames die Spiele angesagt, wo mehrere Spieler benötigt werden, wie beispielsweise Alien Schwarm welches von Valve programmiert wurde.

Es gibt online reine Gamingportale, die kostenlose Internet Games anbieten. Auf diesen Portalen sind die Spiele ganz übersichtlich nach Kategorien geordnet und jeder Spieler kann die einzelnen Spiele bewerten und kommentieren. Egal ob man auf der Suche ist nach atemberaubenden Fantasygames, spannenden Autorennen, knallharter Action oder aber spannenden Simulationen man findet alles auf den Gamingportalen, selbst die Strategiegames. Viele der Gamingportale heben auch besondere oder neue Spiele hervor, testen diese und küren dann ein Spiel zum Browsergame der Woche oder des Monats.


Kostenlose Internet Games können auch einen richtigen Suchtfaktor hervorheben und so ist es möglich auch ohne viel Geld auszugeben, viel Spaß am PC zu haben und den Alltag beim online zocken zu vergessen.

 
 
melayu boleh

Recent Post

Recent Comments

    Impressum