Trend Computing

Das Computer Magazine über neue Technologien und Business Trends

Subscribe

Zuhause Kinofeeling erleben

April 21st, 2012 No Comments

Schon längst ist es nur Fantasie, das man Kinofeeling zuhause erleben kann, denn es sind Fernseher auf dem Markt, mit dem man die 3-D-Filme wiedergeben kann. Diese 3D Fernseher sind zu akzeptablen Preisen erhältlich. Hierbei konkurrieren jedoch zwei 3-D-Verfahren miteinander, wovon jede Vor- und Nachteile aufweist.

Fernseher

Möchte man sich ein solches Fernsehgerät anschaffen, dann sollte man sich den einen oder anderen 3D Fernseher Test durchlesen. Einem solchen einem 3D Fernseher Test mussten sich auch die beiden Verfahren unterziehen, die Shutter-Technik und die Polarisationstechnik. Sieht man sich im Fachhandel um, dann werden dort zumeist die 3D Fernseher angeboten, die eine Technik benutzen, wobei man zum Betrachten der Filme eine sogenannte Shutterbrille aufsetzen muss. In diese Brille ist eine Elektronik eingebaut, welche sich per Infrarot mit dem Fernseher synchronisiert. Ein Vorteil gegenüber der Konkurrenztechnik, der Polarisationstechnik ist, dass die Auflösung der Bilder vollkommen erhalten bleibt und auch die Farbdarstellung ist hervorragend. Nachteil ist, das die Brillen, die man benötigt sehr teuer und schwer sind. Bei dem 3D Fernseher Test hat die Polarisationstechnik nicht schlechter abgeschnitten. Auch hier werden Brillen benötigt, diese sind jedoch wesentlich günstiger und leichter als die Shutterbrillen. Die Technik des 3D, ist dieselbe, die im Kino angewendet wird. Jedoch verliert aufgrund dieser Technik das Bild die hälfte der vertikalen Auflösung, wobei die Farbwiedergabe sowie die Helligkeit auch hervorragend sind.

Zudem rät der 3D Fernseher Test, das wenn man eine gute Bild-Wirkung haben möchte und eine überzeugende Illusion erzeugen will, dann sollte der Fernseher die entsprechende Größe haben. Die Testberichte der einzelnen Verfahrenstechniken findet man in Fachzeitschriften sowie im Internet.

Mikrofilm scannen wie James Bond

Oktober 27th, 2011 No Comments

Film

Wer kennt das Problem nicht? Ein Mikrofilm soll gescannt werden, damit der digital auf dem PC zur Verfügung steht und weiter verwendet werden kann.

Mikrofilme können mit speziellen Scannern auf den PC gebracht werden. Dabei stellt sich allerdings das Problem, das qualitativ hochwertige Ergebnisse vorwiegend nur mit recht teuren Geräten erzielt werden. Wer nur ab und an einen Mikrofilm scannen möchte, sollte sich an Einrichtungen wenden, die dies übernehmen. Der Vorteil, wenn man Mikrofilme außerhalb des Betriebes scannen lässt, liegt vor allem darin, dass die dafür notwendigen Geräte nicht eigens dafür angeschafft werden müssen. Die Kosten, die dafür verrechnet werden, liegen im akzeptablen Bereich, wobei deren Höhe natürlich von der Menge abhängig ist. Abhängig vom Preis für diese Dienstleistung sind auch die gewünschte Auflösung sowie die Filmart. Zwischen 16mm- und 70 mm Rollfilmen bestehen Unterschiede, die sich auch im Preis widerspiegeln. Dafür kann sich aber die Qualität bei den digitalen Produkten sehen lassen, die eine sichere Lösung für die zukünftige Archivierung darstellt. So genannte Scan Dienstleister stellen ihre Arbeit günstig zur Verfügung, wodurch die betriebsinterne Archivierung vereinfacht wird. Dadurch lassen sich Kosten, Zeit und Personal einsparen, die an anderen Stellen im Betrieb effizienter und sinnvoller eingesetzt werden können.

Mit einem handelsüblichen Filmscanner können Qualitäten beim Mikrofilm scannen erzielt werden, die durchaus sehr gut sind.  Hier spielt auch die Größe der Filme eine entscheidende Rolle, da nicht mit jedem Scanner alle Filme eingescannt werden können.  Um die Daten vom Mikrofilm sicher archivieren zu können, werden diese digital auf dem PC gespeichert. Dafür geeignete Scanner erledigen diese Digitalisierung der Mikrofilme mit wenig Aufwand. Wer bereits über ein Mikrofilm-Archiviersystem verfügt, kann problemlos auf eine digitale Mikrofilm-Archivierung umsteigen. Werden Mikrofilme gescannt und auf dem PC in digitaler Form archiviert, so bietet dies zahlreiche Vorteile.

Vor allem aber lassen sich archivierte Daten im Handumdrehen suchen und finden. Die Organisation wird durch die Umstellung auf digitale Mikrofilme vereinfacht.

 
 
melayu boleh

Recent Post

Recent Comments

    Impressum