Trend Computing

Das Computer Magazine über neue Technologien und Business Trends

Subscribe

Hochwertige Ausstattung für den Zocker

Februar 25th, 2013

Computer Zubehör

Ob Ihnen nach einer krachenden Schlacht mit pfeilschnellen Raumschiffen in den endlosen Weiten des Weltalls ist, nach rasanten Kurvendrifts durch die verwinkelten Straßen von San Fransisco oder nach einem waghalsigen Abenteuer als wilder Pirat, Computerspiele bieten viel Reiz und sorgen dank realistischer Grafik, innovativer Ideen und packendem Sound für einzigartigen Spielspaß. Was jeder Gamer jedoch benötigt, um glücklich zu werden, ist ein Computer, der allen Anforderungen gerecht wird.

Die Grenze des Machbaren

Aktuelle Spiele können mit bombastischen Grafiken in schier unendlichen Welten begeistern, in denen man sich ein ganzes Leben lang verlieren könnte. Wichtig jedoch ist, dass ein Gamer seine Hardwarekomponenten sorgfältig auswählt, um im Rahmen seiner finanziellen Möglichkeiten das Bestmögliche zu erreichen. Wer sich einen fertig konfigurierten Computer im Laden kauft, hat ein solides Produkt, das jedoch häufig nicht die ideale Lösung darstellt für passionierte Zocker, die hungrig sind auf Leistung. Besser ist es, seinen Spiele-PC selber zusammenzubauen, dadurch kann man nicht nur Geld sparen, sondern erhält zudem das Optimum des Machbaren.

Dreh- und Angelpunkt jedes Computers ist die CPU. Zusammen mit der Grafikkarte bestimmt der Hauptprozessor die Leistung und hat den meisten Einfluss auf die Darbietungsqualität. Hier gilt es, seine finanziellen Mittel zu investieren, wenn man als Gamer seine Freude haben will. Im Anschluss muss ein passendes Mainboard ausgesucht werden, das die Reserven der CPU und Grafikkarte ausschöpft. Des Weiteren sollten Sie auch nicht am Arbeitsspeicher sparen. Derzeit ausreichend sind 4,0 GByte RAM, um alle Titel ohne Nachladeruckler zocken zu können. Wer mehr Geld investieren will, kann auf bis zu 8,0 GByte RAM aufrüsten, um für die Zukunft gerüstet zu sein.

Das Zubehör entscheidet

Neben der internen Hardware, die aus der CPU, dem Mainboard, der Grafikkarte etc. besteht, darf kein Gamer auf qualitativ hochwertiges Zubehör verzichten. Eines der wichtigsten Elemente beim aktiven Spielen ist die Maus. Sie muss sensibel ansprechen und dabei solide genug sein, um stundenlange Strapazen aushalten zu können. Es gibt nichts ärgerlicheres, als beim Zocken permanent mit einer funktionsuntüchtigen Maus konfrontiert zu sein. Auch auf ein hochwertiges Mousepad sollte nicht verzichtet werden.

Wenn man bedenkt, wie oft man während des Spiels seine Maus von einer Seite zur anderen bewegt, wird klar, dass ein hochwertiges Mousepad Grundvorrausetzung ist. Nicht zu vergessen ist der Sound: Selbst die Qualität billiger Soundkarten ist heutzutage außerordentlich hoch. Leider können die Computerboxen häufig nicht mithalten. Anstatt krachender Sounds und glockenklarer Musik trötet aus vielen Computerboxen nerviges Geplärre, das die Stimmung vermiest und zudem viele Sounddetails verdeckt, die für einen Gamer wichtig sind, um sich gegen seine Konkurrenz durchzusetzen.

Gamer wollen Leistung und Qualität

Jeder Gamer träumt wahrscheinlich von einer wahren High-End-Maschine, die keine Wünsche offen lässt. Maximale Auflösung, gestochen Scharfe Grafiken, bester Sound, kein ärgerliches Warten mehr, wenn der Computer nachlädt. Leider hat der Normalsterbliche oftmals nur ein begrenztes Budget, was die Möglichkeiten reduziert. Nicht so schlimm, stellen Sie sich einfach Ihren Computer selber zusammen und kaufen Sie die Komponenten, die für Ihre Zwecke am besten sind.

  • INSERT ADS

    Post Comments

     
     
    melayu boleh

    Recent Post

    Recent Comments

      Impressum