Trend Computing

Das Computer Magazine über neue Technologien und Business Trends

Subscribe

Smart Home und Alarmanlagen immer öfter im gleichen System

Oktober 4th, 2017 Kommentare deaktiviert für Smart Home und Alarmanlagen immer öfter im gleichen System

Wer hätte es nicht gerne Automation, Energie Sparen und Sicherheit und das alles im selben System?

Doch die Sicherheit in Smart Home Systemen hat große Lücken und ist somit bei manchen Systemen keinerlei  Alternative zur sicheren Alarmanlage. Aus diesem Grund entsteht gerade ein neuer Trend Steuerungen komfortabel in der Alarmanlage zu integrieren, neue Systeme bieten Großartigen Schutz und führen Steuerungsfunktionen aus..

Was für schwächen gibt es bei klassischen Smart Home Systemen über W lan?

Die größte Schwäche liegt beim Wlan selbst das leicht mit einem Störsender zu Stören ist, wenn die vernetzten Komponenten keine Verbindung zum Wlan haben, kann auch niemand alarmiert werden. Jeder gut gerüstete Einbrecher führt heutzutage Störsender mit, hiermit können sowohl Funk Alarmanlagen oder auch Wlan empfang gestört werden. Somit lassen sich zum Beispiel Funk Kameras und melder problemlos stören.

Vernünftige Alarmanlagen erkennen Störungen und geben Alarm, dies ist bei bestimmten Smart Home Systemen nicht der Fall, deshalb ist es wichtig Alarmanlagen von unsicheren Smart Home Systemen zu trennen, oder eine entsprechende Anlage zu kaufen mit der sich beides realisieren lässt.

Zu guter letzt

Sichere Systeme sind das a und o, keinem Nutzt es etwas wenn der Einbruch trotz System problemlos vollzogen wird. Da ist es ratsamer in mechanische Komponenten zu investieren.

Über den Author:

Matthias Schwab

Installiert Sicherheitssysteme und Lösungen

Errichter von: Alarmanlagen in Karlsruhe

Der Strichcode sorgt für Rationalisierung

Oktober 11th, 2013 No Comments

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Begriff Rationalisierung wird häufig missverstanden, weshalb es für die meisten Arbeitnehmer auch gar nicht begreiflich ist, warum sie denn nicht jedes Mal wenn etwas Neues an ihrem Arbeitsplatz an Technik dazukommt, befürchten müssen, dass sie wegrationalisiert werden. Vielmehr kommen meist Dinge an den Arbeitsplatz dazu, die dafür sorgen, dass das Arbeiten am Arbeitsplatz sehr viel angenehmer wird. Hierzu beitragen kann auch, dass Geräte für den Arbeitsplatz zur Verfügung gestellt werden. Auch ein Scanner für den Barcode, der sich auf den Lagerartikeln befindet, kann dazu gehören. Derartige Geräte tragen maßgeblich dazu bei, dass das Arbeiten in diesen Abteilungen sehr viel angenehmer wird.

Rationalisierung möglich auch im Lagerbereich

Diese Entlastung haben die Mitarbeiter im Lager auch dringend nötig, weil sie ansonsten alle Beschriftungen von Kartons mit der Hand bzw. mit einer Liste vergleichen müssten. Dank dem Barcodescanner ist es möglich, dass die Mitarbeiter im Lager die Beschriftungen einscannen und der Strichcode im Computer- bzw. Kassensystem ausgelesen wird. Rationalisierung wird in diesem Fall in einem Unternehmen bzw. im Lager auf diese Weise eingeläutet, indem die Arbeiten sehr viel schneller vonstattengehen, als dies bisher ging. Erfunden wurde der Strichcode bzw. Barcode durch Norman Joseph Woodland und Bernard Silver, und zwar schon im Jahr 1949.

Supermärkte als Vorreiter  

Die Entwicklung der Barcodes nahm darauf ihren Lauf, wobei diese erst wirklich in den 1970er Jahren wirklich effektiv eingesetzt werden konnten. Die ersten Einsatzgebiete waren Supermärkte, die in den 1970er Jahren die Tante-Emma-Läden weltweit begannen abzulösen. Dass in den Supermärkten aber einmal flächendeckend Scanner für das Lesen von Barcodes eingesetzt werden würden, hätte man sich damals auch noch nicht vorstellen können. Auf der Webseite www.theracon-world.de kann ein Unternehmen alles was den Barcode und das Scannen betrifft heute erwerben. Inzwischen sind auch in die wenigen Tante-Emma-Läden, die es in Deutschland noch gibt, die Scanner und die Barcodes Einzug gehalten.

HSDPA Technik die neue Generation

September 15th, 2013 No Comments

Netzwerk

Bleibt eine jederzeit verfügbare Internetverbindung weiterhin ein Traum? Mit dem eigenen Notebook am sonnigen Strand liegen und vor dem Schwimmen noch schnell die E.-Mails abfragen, das geht nicht? Die neue HSDPA Übertragungstechnik beseitigt konsequent die letzten Hürde der eingeschränkten Internetnutzung.

HSDPA ist die Abkürzung für High Speed Downlink Packet Access und stellt eine neue Generation der Internetverbindungen dar. Ähnlich wie beim DSL- Internetzugang erreicht HSDPA eine hohe Datenübertragungsrate. Jedoch gegenüber den herkömmlichen UMTS- Verbindungen besitzt HSDPA eine bis zu 20 mal höhere Datenübertragungsrate. Theoretisch lässt sich durch diese Übertragungstechnik eine Maximalgeschwindigkeit von 7mbit/s in das Netz einspeisen. Zahlreiche Unternehmen werben schon jetzt mit einer HSDAP Verbindung, die nicht nur eine schnelle Datenübertragung größerer Informationseinheiten garantiert, sondern die überall vom User in einer hohen Qualität angefordert werden kann. Bei der Datenübertragung entfällt das von der UMTS- Technik verwendete Handover. Also die Bezeichnung eines Wechsels von einer Mobilfunkzelle in eine andere, bei der die Übertragung störanfällig ist bzw. reduziert wird. Bei der HSDPA Technik wird dieselbe Basisstation während der Übertragung beibehalten. Die nervige Suche nach einem Internetcafe, falls die gewohnte Umgebung für einen gewissen Zeitraum verlassen wird, entfällt.

Aber gerade bindende Vertragskonditionen verringern häufig die Motivation neue Techniken auszuprobieren und sich selbst ein Bild von deren Effektivität zu machen. Ein Prepaid Surfstick auf hsdpa-umts-prepaid.de garantiert einen günstigen Übertragungskomfort ohne eine lästige dauerhafte Vertragsbindung zu schlechten Konditionen einzugehen. Jederzeit kann die Verbindung ohne Kosten oder Verpflichtung unterbrochen werden. Wer eine hohe Flexibilität in der Arbeitswelt bringen muss, der fordert auch eine flexible Internetverbindung.

Moderne Automatisierung ohne Sensoren nicht vorstellbar

September 5th, 2013 No Comments

Sensor

Sensorentechnologie ist etwas, das in vielen Bereichen moderner Automatisierung nicht mehr wegzudenken ist. Als Beispiel dafür wäre die Sensoren-Technik in einem Auto anzuführen. Das soll später noch ein wenig genauer anhand der Funktionsweise der Gabellichtschranke erläutert werden.

In jedem modernen Auto befinden sich unzählige Sensoren, die sozusagen künstliche Sinnesorgane des Autos sind, über die es die unterschiedlichsten Dinge wahrnimmt, um perfekt zu funktionieren. Es können sich durchaus 40 solcher Sensoren in einem der neuen Automodelle befinden, die ein ganzes Netzwerk an Fühlern darstellen und alle fein aufeinander abgestimmt miteinander sozusagen kommunizieren. Einer dieser Sensoren ist zum Beispiel die Gabellichtschranke.

Diese sensorischen Fühler erfüllen auf ihre Art im Auto Aufgaben, die denen des Sehens, Fühlens, Riechens, Hörens und sogar Schmeckens entsprechen können, auch wenn das für den Menschen kaum vorstellbar ist, dass eine Maschine so sensibel ausgestattet sein kann. Sensoren können sozusagen sehen und helfen, beim Einparken die richtigen Abstände einzuhalten. Andere sozusagen sehende Sensoren erkennen Regentropfen auf einer Fensterscheibe und betätigen automatisch dann die Scheibenwischer wie von Geisterhand. Hörende Sensoren überprüfen den Geräuschpegel im Innenraum eines Autos und sind so in der Lage, beispielsweise die Lautstärke des Autoradios darauf abzustimmen, und zwar von ganz allein. Fühlende Sensoren regeln zum Beispiel die Klimaanlage und sorgen immer für angenehme Temperaturen im Auto. Sie erkennen nämlich automatisch die Wetterverhältnisse außerhalb des Wagens. Riechende Sensoren ermitteln die Beschaffenheit der Luft im Auto und können beispielsweise von alleine die Umluftanlage anschalten, wenn es notwendig erscheint. Als Geschmackssinn des Autos werden Fühler betrachtet, die die Qualität des Treibstoffs ermitteln und automatisch nachregeln können, wenn es erforderlich ist.

Um noch einmal genauer auf die Gabellichtschranke einzugehen, sei erwähnt, dass eine unter anderem im Auto gebraucht wird, um die Drehzahl des Motors zu ermitteln. Bei der Gabellichtschranke hat man eine Lochscheibe oder Scheibe, wo ein Schlitz eingearbeitet wurde. Immer wenn Licht dort hindurch zu einem Fototransistor gelangt, wird ein Impuls erzeugt und dann ausgewertet. Kann der Fototransistor Licht empfangen, fließt Strom, kann er es nicht. fließt keiner. Das ist das Prinzip. Mit der Gabellichtschranke lassen sich allerdings nur Drehzahlen bis zu einer bestimmten Umdrehungszahl genau ermitteln. Darüber hinaus muss man dann durch andere Technologien ergänzen.

Sicherheitsstandards bei Apple Software

April 12th, 2013 No Comments

Apple

Apple Produkte verfügen über zahlreiche vorinstallierte Sicherheitsapps, welche die Nutzung der teuren Geräte sicherer machen. Das Programm Gatekeeper schützt das Gerät vor schädlichen Software im Netz und macht das Laden der Apps sicherer. Um die Programme auf den Mac zu laden, ist der Mac Store der sicherste Ort, weil hier der Benutzer selbst und die unterschiedlichsten Apps von Apple persönlich geprüft werden und der Benutzer findet hier für Apple Rabatte.

Wenn es dabei zu einem Problem bei einer App kommt, dann entfernt Apple blitzschnell die Software aus dem Mac App Store. Doch auch wenn man eine App nicht aus dem Mac App Markt runterlädt, sondern auf einer anderen Internetseite, ist es mit Gatekeeper immer noch sicherer.

iCloud

Noch eine interessante App, um das System zu schützen, ist iCloud, welche dem Nutzer helfen kann, die Apple Produkte noch besser zu schützen und wiederzufinden. Dazu muss man sich ganz einfach von einem anderen Computer bei iCloud.com anmelden und die App „Mein iPhone suchen“ verwenden und schon kann man sein Gerät auf einer Karte wiederfinden. Außerdem kann man mit Hilfe eines Fernzugriffs eine Codesperre errichten und seine persönlichen Daten und Informationen für die eigene Sicherheit löschen.

Sandbox in OS X

Eine andere wichtige App ist Sandbox in OS X. Diese Software ist dafür verantwortlich, dass alle andren Apps ihre Funktionen richtig erfüllen. Die Apps werden von ungemütlichen Systemkomponenten und Daten der anderen Apps beschützt und gewähren so eine fehlerfreie Ausführung. Sollte es doch zur einer Schädigung kommen, dann blockiert Sandboxing dieses Programm von alleine und schützt gleichzeitig die Daten auf dem Computer oder Handy.

OS X Mountain Lion arbeitet direkt im Inneren des Gerätes. In dem Prozessor ist der Befehl XD intergriert und liefert einen tollen Schutz zwischen dem Arbeitsspeicher, dem Speicher für Daten und dem Speicher, der für ausführbare Anleitungen gebraucht wird. Besonders geeignet ist dieses Software zum Schutz vor Malware, welche den Mac dazu bringt, das eigene System zu beschädigen.

Car Hifi Auto Zubehör

Januar 23rd, 2013 No Comments

Den eigenen, ganz persönlichen Konzertsaal im Auto zu besitzen, davon träumt so mancher Fahrzeughalter. Die Firma Watermark bietet hier ein reichhaltiges Sortiment an verschiedenen KFZ Audio Komponenten. Mit dem richtigen Car Hifi ist dies auch ohne weiteres möglich. Dabei sind den Dimensionen keine Grenzen gesetzt. Car Hifi, das kann bedeuten, dass der Wagen eine rollende Hifi-Anlage ist, es kann aber auch die diskrete Anbringung von Lautsprechern und Verstärkern sein, die den Fahrzeuginsassen das perfekte Klangerlebnis bieten.

Car Hifi in Vollendung ist das Zusammenspiel von Lautsprechern wie Bass und Hoch- sowie Mitteltönern mit dem dazu passenden Verstärker, die aus dem Endgerät, dem Autoradio den optimalen Sound herausholen.
Doch es sind nicht nur die Geräte selbst. Kabel und Kabelverbindungen beeinflussen den Klang erheblich.

Schon ein wackelnder Kabelschuh an einer Verbindungsstelle kann den Klanggenuss so erheblich beeinträchtigen, dass aus der Freude am Hören ein ständiges Ärgernis wird. Dazu kommt eine mühsame Fehlersuche, die oft genug ins Leere führt, da der Fehler nicht zu erkennen ist. Darum lieber gleich hochwertige Materialien verwenden, die perfekt passen und auch nach längerer Zeit unverändert gut funktionieren.

Dabei haben sich Verbindungen aus Halb-Edelmetallen oder sogar Gold beschichtete Teile am besten bewährt. Da solche Klemmen, Ösen und Steckverbindungen nicht rosten können, gewähren Sie eine gleichbleibende Qualität selbst in Bereichen, die feucht werden. Kupfer und Gold bieten hervorragende Leitungseigenschaften.

Wie bereits erwähnt, sind es auch die Kabel als direkte Verbindung zwischen den einzelnen Komponenten, die den Klanggenuss entscheidend mit beeinflussen. Die Übertragungswege vom Autoradio zum Verstärker sollten auf jeden Fall durch ein wirkliches Powerkabel abgesichert sein, das in der Lage ist, die anfallenden Impulse aufzunehmen und identisch weiter zu leiten. So wie das Universal Car Hifi Powerkabel mit einem 10-qmm-Querschnitt mit roter Ummantelung.

Vom Verstärker abgehend kommt dann das richtige Lautsprecherkabel zum Einsatz mit 2 x 1,5 qmm Querschnitt und dazu hochflexibel.

Alle Kabel werden natürlich mit vergoldeten Anschlüssen versehen, die dafür sorgen, dass es an den Verbindungsstellen nicht zum Engpass kommt und das Hörvergnügen zum perfekten Erlebnis wird.

Spart man mit einer Telefon Flatrate bares Geld?

November 12th, 2012 No Comments

In der heutigen Zeit führt wohl kaum noch ein Weg an den modernen Medien für ein gesteigertes Maß an Kommunikation vorbei. Immerhin wird diese Option sowohl aus geschäftlichen, als auch aus privaten Zwecken immer häufiger in Anspruch genommen. Wer also telefonieren möchte, der hat heutzutage die Möglichkeit, eine besonders sparsame Flatrate zu nutzen, um die entsprechend bevorzugten Kontakte anzurufen oder auf anderem Wege mit selbigen Kontakt aufzunehmen. Wer darüber hinaus die Vorteile, die sich aus einem Chat ergeben, in Anspruch nehmen möchte, der ist auf einer professionellen Online-Plattform unter Garantie an der richtigen Stelle.

Die Telefon Flatrate im Vergleich

Um die passende Telefon-Flatrate für die eigene Person ausfindig machen zu können, reichen dank der unbegrenzten Möglichkeiten des World Wide Webs heutzutage bereits wenige Mausklicks aus, um sich dann auch absolut sicher sein zu können, von den persönlich am vorteilhaftesten erscheinenden Konditionen aus wirklich allen Bereichen profitieren zu können. In diesem Fall müssen lediglich die jeweils präferierten Eigenschaften eines individuellen Tarifs in das hierfür vorgesehene Suchfenster eingetragen werden. Im direkten Anschluss können dann die jeweils bevorzugten Tarife mit nur einem einfachen Mausklick genutzt werden. Das Internet offenbart demnach eine Vielzahl an Vorteilen, von denen man unter allen Umständen profitieren sollte.

Eine Telefon Flatrate ohne Internet

Aber auch ohne die Inanspruchnahme des World Wide Webs lässt sich von einer solchen Flatrate auf ganzer Linie profitieren. Über den gewöhnlichen Festnetz-Apparat kann somit auf ein Telefon-Kontingent zurückgegriffen werden, das absolut unbegrenzt für einen monatlichen Fixpreis in Anspruch genommen werden kann. Auf diese Weise kann man soziale Kontakte pflegen oder auch Unterredungen mit potentiellen Geschäftspartnern führen. So lassen sich alle interessanten Vorzüge der modernen Kommunikation durch günstige Konditionen nutzen, wobei für jeden Kunden ein absolut individuelles Paket geschnürt werden kann. Mit nur wenigen Handgriffen kann dann exakt zu dem Angebot gegriffen werden, das dem eigenen Nutzungsverhalten am ehesten entspricht und somit viele Vorteile bereithält.

Die Vorzüge einer Telefon-Flatrate:

– unbegrenzt telefonieren für monatlichen Fixpreis
– Plattformen, wie festnetz-chat.de kann man kostenlos chatten
– volle Kostenkontrolle

Die Automatisierung des Hauses

Oktober 3rd, 2012 No Comments

Das Automatisieren des eigenen Heims wird immer beliebter und ist zudem höchst praktisch. Die Firma „Jung“ bietet hierzu ausgeklügelte Technik an. Besonders beliebt sind die Smart Displays die eine individuelle Touchscreenoberfläche besitzen. Sie dienen dem Einschalten der gesamten Technik. Die volle Version der Facility-Pilot Software ist auf den KNX Smart – Pilots vorinstalliert. Auch die Video – Phone – Software für die Integration der JUNG Türsprechanlage ist schon dabei. Es gibt drei unterschiedlich große Bildschirmgrößen die je nach dem Zweck des Einsatzes gewählt werden können. Sie haben das Format 16:9. Die Bildschirmdiagonalen sind 256 mm/10,1´´ bzw. 396 mm/15,6´´ und 470 mm/ 18,5´´. Unten am Gerät haben die Smart – Pilots zwei USB Anschlüsse. Wenn sie eingebaut sind, sind sie zugängig. An der Rückseite sind noch zwei LAN – Anschlüsse integriert die allerdings getrennt sind (1000 Mbit(s). Die Designrahmen sind in zwei verschiedenen Ausführungen erhältlich bestehen aber in jedem Fall aus Glas und Aluminium. Eine Version ist schwarz und die andere Alpinweiß. Die Optik sieht bei beiden sehr elegant aus.

Smart-Pilot 9.7

Auch hier ist die komplette Version des Facility-Pilots bereits installiert. Das KNX Displaygerät kann in die Wand eingebaut werden und es hat eine integrierte Kamera mit 1,3 Megapixel. Das Mikrofon und der Lautsprecher sind hochwertig. Über den farbigen Touchscreen erfolgt die Visualisierung und Regelung der KNX – Funktion. Die Bildschirmdiagonale beträgt hier 229 mm/9,7´´ im Format 16:9. Er verfügt zudem über die JUNG Bedienoberfläche, welche einheitlich ist. Dies dient einer intuitiven Handhabung. Über die Gebäude- und Mediasteuerung ist sie einfach und komfortabel. Hier kann man aus schwarz und matt – weiß wählen.

Facility Colour Touch Panel IP

Das Facility Colour Touch Panel IP regelt das Licht, die Rollläden sowie Jalousien, Klimasysteme und Heizungen, Meldeeinrichtungen, Alarmanlagen und Multimediakomponenten zentral. Man bedient es über den TFT Tochscreen mit den Maaßen 117,2 x 88,4 mm. Der Monitor bietet genug Platz, um Hintergrundbilder (z.B. Grundrisse oder Foto’s) zu laden und somit eine Erleichterung der Steuerung zu gewährleisten. Damit eine zügige Navigation durch das Menü gegeben ist gibt es bei diesem System die Möglichkeit auf bis zu 50 standartisierte Seiten umgehend zuzugreifen und diese nach Belieben zu verschachteln. Dazu hat man mit der JUNG App FP 701 Client die Möglichkeit das Facility Colour Touch Panel IP über IPhone, IPad und iPod Touch fernzusteuern. Die Designrahmen gibt es aus Edelstahl, Aluminium und Glas. Die Farben sind Mattweiß, Alpinweiß und Schwarz.

Zuhause Kinofeeling erleben

April 21st, 2012 No Comments

Schon längst ist es nur Fantasie, das man Kinofeeling zuhause erleben kann, denn es sind Fernseher auf dem Markt, mit dem man die 3-D-Filme wiedergeben kann. Diese 3D Fernseher sind zu akzeptablen Preisen erhältlich. Hierbei konkurrieren jedoch zwei 3-D-Verfahren miteinander, wovon jede Vor- und Nachteile aufweist.

Fernseher

Möchte man sich ein solches Fernsehgerät anschaffen, dann sollte man sich den einen oder anderen 3D Fernseher Test durchlesen. Einem solchen einem 3D Fernseher Test mussten sich auch die beiden Verfahren unterziehen, die Shutter-Technik und die Polarisationstechnik. Sieht man sich im Fachhandel um, dann werden dort zumeist die 3D Fernseher angeboten, die eine Technik benutzen, wobei man zum Betrachten der Filme eine sogenannte Shutterbrille aufsetzen muss. In diese Brille ist eine Elektronik eingebaut, welche sich per Infrarot mit dem Fernseher synchronisiert. Ein Vorteil gegenüber der Konkurrenztechnik, der Polarisationstechnik ist, dass die Auflösung der Bilder vollkommen erhalten bleibt und auch die Farbdarstellung ist hervorragend. Nachteil ist, das die Brillen, die man benötigt sehr teuer und schwer sind. Bei dem 3D Fernseher Test hat die Polarisationstechnik nicht schlechter abgeschnitten. Auch hier werden Brillen benötigt, diese sind jedoch wesentlich günstiger und leichter als die Shutterbrillen. Die Technik des 3D, ist dieselbe, die im Kino angewendet wird. Jedoch verliert aufgrund dieser Technik das Bild die hälfte der vertikalen Auflösung, wobei die Farbwiedergabe sowie die Helligkeit auch hervorragend sind.

Zudem rät der 3D Fernseher Test, das wenn man eine gute Bild-Wirkung haben möchte und eine überzeugende Illusion erzeugen will, dann sollte der Fernseher die entsprechende Größe haben. Die Testberichte der einzelnen Verfahrenstechniken findet man in Fachzeitschriften sowie im Internet.

Die moderne Playlist

April 15th, 2012 No Comments

CD

Früher hat man seine Musik normalerweise von CDs oder sogar von Kassetten abgespielt, später konnte man dann die CDs auch am Computer hören. Heute hören viele Menschen ihre Musik allerdings nicht mehr von solchen Medien, es ist vielmehr so, dass sehr viele itunes installiert haben, da sie auch einen Ipod, egal welchen Modells, besitzen. Mit itunes ist es wirklich sehr leicht Musik zu hören, außerdem gibt es die Möglichkeit sich Playlisten nach der jeweiligen Musikrichtung oder vielleicht auch einfach nach der Stimmung zusammenzustellen.

Nicht ohne Schwierigkeiten


Das lange suchen nach Musik entfällt so vollkommen, und wenn man doch noch ein neues Lied braucht, kann man es sich im Shop kaufen, und es befindet sich nach dem Kauf ebenfalls in der persönlichen Playliste. Außerdem gibt es die Möglichkeit, gekaufte oder auch ältere CDs einfach umwandeln zu lassen, und sie danach ebenfalls in den itunes zu haben. Musik hören und genau das richtige für jeden Anlass zu finden ist damit sicherlich einfacher gemacht worden, man sollte jedoch nicht vollkommen vergessen, dass die itunes an sich zu großer Verwirrung führen können. Die Installation ist vielleicht noch recht einfach, zumindest wenn man sich damit auskennt aber man muss ja danach noch die Musik in die itunes bekommen.

 
 
melayu boleh

Recent Post

Recent Comments

    Impressum